Skip to content

Neue Flutlichtanlage beim Phönix Buttenheim

Passgenau zum 100-jährigen Vereinsjubiläum hat der FSV Phönix Buttenheim an seinem Sportgelände eine neue Beleuchtung installiert und schließt damit die umfangreichen Sanierungsarbeiten vorläufig ab. Die deutlich in die Jahre gekommene Lichtanlage mit Quecksilber-Dampfleuchten wurde gegen eine ultramoderne LED-Lichtanlage getauscht.

Bereits seit Jahren investiert der Phönix in die Sanierung seiner Anlagen und hatte 2018 mit der Durchführung begonnen. Zuerst mit der Erneuerung des Umfeldes und der Stehplätze. Anschließend wurde der Nebenplatz vollständig saniert. Die seit Jahren aufgeschobenen dringend notwendigen Arbeiten konnten nach langer Planung und Überprüfung der finanziellen Machbarkeit in Angriff genommen werden. Zusätzlich wurde einer der nicht mehr genutzten Tennisplätze in Eigenleistung zu einem Kunstrasen-Platz für die Nachwuchskicker umgebaut.

Nun also der vorläufige und leuchtende Abschluss.

Die Umrüstung alter Lampen auf die neueste LED-Technik. Verwendet wird hierbei das System LUMOSA, welches u.a. auch in Bundesligastadien zum Einsatz kommt. Durch die neue Anlage werden bis zu 64 % Stromkosten eingespart während die Ausleuchtung im Trainingsbetrieb mit 170 Lumen ungefähr dem doppelten bis dreifachen dessen entspricht, was die alten Lampen noch am Leisten fähig waren. Bei einer Ausleuchtung von bis zu 217 Lumen im Spielbetrieb ist die Anlage auch für Flutlichtspiele nach den Vorgaben des BFV geeignet. Die Investitionskosten von rd. 25.000 € amortisieren sich in unter 20 Jahren. Finanzielle Unterstützung hierbei gibt es nicht nur durch einen Zuschuss vom BLSV sondern insbesondere von dem beim Bundesministerium für Umwelt angesiedelten Projektträger Jülich. Dieser fördert Investitionen u.a. im Rahmen von energieeffizienten Maßnahmen, vor allem im Bereich Energieeinsparung und Klimaschutz. Das Förderprojekt mit dem Fördernamen “Sanierung der Flutlichtanlagen in den Sportstätten des FSV 1921 Phönix Buttenheim e.V.” und dem Förderkennzeichen 03K14578 wurde vom PTJ mit 25 % gefördert.. Ziel der Förderung ist eine Einsparung des Stromverbrauchs. Dieser wird mit rund 70 Tonnen CO² erzielt, dabei werden rund 6.000 kWh Strom eingespart. Der Förderzeitraum beträgt 12 Monate, indem das Objekt durchgeführt werden musste. Die Installation erfolgte durch die Fa. Vogel Elektrotechnik GmbH & Co KG. Informationen zur Förderung und zu effektivem Klimaschutz kann man unter http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen erhalten.

Alles in allem hat der Phönix in den letzten Jahren einen nicht unerheblichen finanziellen Aufwand für die Sanierung seiner Anlagen und damit Investitionen in die Zukunft betrieben. Möglich war dies nur durch die tatkräftige Mitarbeit von Teilen seiner Mitglieder, einer soliden Finanzplanung sowie der finanziellen Unterstützung des Marktes Buttenheim, des BLSV, der ILE Regnitz-Aisch und dem PT-Jülich.

X